Add Items to Cart

Barbara Musil

Barbara Musil

Die erste Monografie der Künstlerin versammelt Arbeiten der letzten Jahre, in die unterschiedlichste Techniken und Medien involviert sind.

Zwei Schwerpunkte lassen sich jedoch erkennen: Das Experimentieren im und mit dem öffentlichen Raum und die Vorliebe für Video/Videoinstallation auf der Basis gefundener Ausgangsmaterialien.

Beide Betätigungsfelder greifen immer wieder ineinander. Ein Gemeinsames liegt den Arbeiten in jedem Fall zugrunde: Der konzeptionelle Ansatz. In vielen Werken von Musil werden gesellschaftliche Realitäten und Erscheinungen nicht dokumentarisch dargestellt, sondern, wie bei einem Blick knapp vorbei, anhand ihres formalen Ausdrucks untersucht und »aus dem Augenwinkel« noch schärfer wahrnehmbar als bei direkter Betrachtung. Das sinnliche, formale Element ist dabei oft Schlüssel für die direkte Zugänglichkeit des Werks, auch wenn dahinter ein komplexes konzeptionelles Konstrukt steht.

Sprache: Deutsch