Produzieren Sie gerade ein neues Buch?
Nehmen Sie aktiv am Kunstleben teil und publizieren darüber?
Sind sie Künstlerin, Aktivist oder Kunsthistoriker, Kurator, Fotograf oder Autorin?

Ich suche Bücher, Magazine, Fanzines, Klein- oder Großauflagen, ISBN und NO-ISBN. 

Im 21er Haus am neuen Wiener Hauptbahnhof befindet sich der Salon für Kunstbuch. Über das Medium Buch versammelt er einen Überblick zum österreichischen Kulturschaffen der letzten beiden Jahre. Bildende Kunst, Performance, Film, Grafik, Sprachkunst, Architektur, Fotografie, digitale Kunst und Theorie.



Senden Sie mir Ihre aktuelle Publikation:
 
Salon für Kunstbuch 21er Haus, Arsenalstraße 1, 1030 Wien.
 
Ich bitte um Weitergabe dieser Information in Ihrem Netzwerk und freue mich auf neues Material. Bernhard Cella



Der Salon für Kunstbuch ist das 1:1 - Modell einer Buchhandlung, in dem Themen und Interessen der bildenden Kunst über das Medium Buch verhandelbar werden.
www.salon-fuer-kunstbuch.at



Bernhard Cella ist Initiator des Salon für Kunstbuch im 21er Haus, dem weltweit ersten Museumsshop, der als künstlerische Intervention geführt wird. Das Sortiment versammelt einen vollständigen Überblick österreichischer Produktionen aus der Kunst der letzten zwei Jahre. Bernhard Cella lebt in Wien und studierte freie Kunst und Bühnenbild an der Akademie der bildenden Künste Wien, an der Hochschule für bildende Künste Hamburg und an der Kunstuniversität Linz. Aktuelle "4972", Rauminstallation Akademie der bild. Künste Wien, "Ich will wissen wie du wohnst" Kunstverein Hamburg 1.3.2014 - 25.5.2014, www.cella.at,  www.salon-fuer-kunstbuch.at,  www.neokuratin.com,  http://collectingbooks.cella.at


         


Bernhard Cella, Das gelbe Regal,  2014