>7 C-Days: Michael Aschauer

 

 

This book presents a seascape, recorded as continuous scan of asingle point on the horizon over a period of seven days. What we see, though, is not the expansion of space, but a passage of time as captured by a simple, custom designed line-scan camera.

Michael Aschauer recorded these images in November 2007 on the GreekIsland Syros, from a hilltop called ‘Oros Harasson’ which translates as ‘mountain that inscribes the direction of light’. The camera was oriented precisely at the point where the sun hits the sea during winter solstice.
Jap. Bindung,Softcover, Leinen
 84 S., 15 X 20 cm, durchgehender Vierfarbendruck
edition: 300 Ex., nummeriert, signiert
Fotohof edition 2010, Band 141
ISBN 978-3-902675-41-5, € 25.-

 


   

 

 


>Das Beiwerk: Nik Thoenen Lorenzo le kou Meyr

Das Beiwerk (1)
Das Buch ist objekthaft, auf seinen Buchkörper reduziert, als ob es dem Umschlag entrissen worden wäre und scheinbar dem Inhalt enthoben. Der Inhalt bleibt gedacht, auf eine mögliche Existenz verweisen lediglich die Fussnoten. Es sind die Randbemerkungen, welche den Raum zur Interpretation öffnen, Nebensächlichkeiten, die agieren und verleiten.

(1) Als Beiwerk werden Gegenstände, die sich gleichsam zufällig auf einem Bild befinden, bezeichnet - als kunsthistorisches Phänomen, als Staffage.

 

 

>7 C-Days: Michael Aschauer, Jap. Bindung,Softcover, Leinen

 

 

96 Seiten
15 x 21 cm
offene Fadenheftung
Westphalie Verlag, Wien
ISBN 978-3-9502302-7-7, €14,50