vom „Nicht-Vorhandensein“. (Edition: 43 Softcover, 7 Hardcover | Auflage: 7, signiert, nummeriert)

Zur Konjunktiv-Bibliothek spricht Robert Pfaller, Professor für Philosophie an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Internationale Beachtung fand er durch seine Studien über Interpassivität (2000, 2008) sowie durch seine Bücher „Die Illusionen der anderen. Über das Lustprinzip in der Kultur“ (Suhrkamp, 2002) und „Das schmutzige Heilige und die reine Vernunft. Symptome der Gegenwartskultur“ (Fischer, 2008). Im März 2011 erscheint „Wofür es sich zu leben lohnt“ (Fischer).


Renée Stieger, *1969 in Innsbruck | Studium an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz und an der Universidad de las Bellas Artes in Barcelona | Ausstellungen, Performances und Konzerte in den U.S.A., Russland, Albanien, Spanien, Italien, Deutschland und Österreich | 2009 Förderpreis für zeitgenössische Kunst des Landes Tirol | 2006 Kunstpreis der Raiffeisen Landesbank Tirol AG | 2005 Kurzfilmpreis – erster inzinger kurzfilmabend; 1. Preis – Kurzfilmfestival: Rienale – nichts geht mehr

         

Konjunktiv-Bibliothek, Renée Stieger