Blau Nr. 4



Von der Antike bis zu den Stars von Morgen: BLAU, das neue Kunstmagazin von Axel Springer, soll Experten genauso begeistern wie ein allgemein kulturinteressiertes Publikum. Ab sofort erscheint der Titel jeden letzten Samstag im Monat als Magazin in der WELT und danach einzeln im Zeitschriftenhandel. Anlässlich des Gallery Weekends in Berlin gibt es die Erstausgabe am Samstag, 2. Mai 2015.
Cornelius Tittel, Chefredakteur BLAU: „Wir bei BLAU glauben an die transformative Kraft der Kunst, und daran, dass nicht alles interessant und dringlich ist, dass man nicht mit jedem sprechen und überall sein muss. Wir gehen bewusst das Risiko ein, manchen nach 1989 geborenen Shooting-Star zu verpassen. Aber dafür haben wir Zeit einen neuen Blick auf Alte Meister zu werfen.“

Auf insgesamt 116 Seiten bietet die erste Ausgabe von BLAU Studiobesuche, Essays, große Interviews und Hintergrundgeschichten. So wandelt der Leser mit dem Schriftsteller Martin Mosebach auf Raffaels Spuren. Dem Büchner-Preisträger Mosebach gelang das fast Unmögliche: Er überzeugte Monsignore Georg Gänswein – die rechte Hand des Papsts –, dem BLAU-Fotografen François Halard exklusiven Zutritt zur ansonsten strikt für die Öffentlichkeit gesperrten Seconda Loggia im Apostolischen Palast zu gewähren. Die Modeschöpferin Miuccia Prada spricht im großen Interview über ihre Leidenschaft für die Kunst, ihr Privatmuseum in Mailand – und die wichtigste Lektion, die sie von ihrer Mutter gelernt hat. Und Christopher Wool, der teuerste und pressescheueste Maler seiner Generation, zeigt in BLAU erstmals seine nach dreijähriger Pause entstandenen Arbeiten.

Die Gestaltung verantwortet das Editorial Office von Meiré und Meiré und Art Director Mike Meiré: „Ich wollte zwischen den Geschichten flanieren, das delikate einzelner Positionen geniessen. BLAU markiert vielleicht die Rückbesinnung auf eine Kultur der feinen Unterschiede.“ Neben Cornelius Tittel besteht die Redaktion unter anderem aus Helen Speitler, Managing Editor, Swantje Karich, Stellvertretende Chefredakteurin, Isolde Berger, Foto-Chefin und Hans-Joachim Müller, Text-Chef. Redaktionssitz ist die ehemalige Wohnung des Verlegers Axel Springer am Kurfürstendamm in Berlin.

Sprache: Deutsch